Neunjährige schreibt "schönsten Strafzettel der Welt" an Berliner Polizei

Schönster Strafzettel der Welt

Schönster Strafzettel der Welt Kleines Mädchen stellt der Polizei Strafzettel aus 00:00:40

Den Strafzettel hat den Ordnungshütern die neunjährige Meggie ausgestellt.

In Berlin haben Polizisten eine handgeschriebene Nachricht von einer besonders aufmerksamen Bürgerin bekommen.

Da dürften die Berliner Polizisten gestaunt haben: "Bußgeld wegen Falschparkens in einer Einbahnstraße" stand auf einer Notiz, die die Beamten am Montag an ihrem Streifenwagen fanden. Sie wurden von "Bald-Politesse" Meggie beim Falschparken erwischt.

Eine Neunjährige steckte an ein Polizeiauto einen Zettel, da der Wagen in einer Einbahnstraße falsch parkte. Wie "SpiegelOnline" berichtet, hatte ein Opfer häuslicher Gewalt im Stadtteil Halensee die Polizei zu Hilfe gerufen.

Und die Beamten hatten auch ein ganz klein bisschen ein schlechtes Gewissen und eine gute Begründung, erklärten Meggie, dass sie bei Einsätzen, und um so einen handelte es sich, schon mal gegen die Verkehrsregeln verstoßen dürfen. Auf Facebook bezeichneten die Beamten das "Knöllchen" als "schönsten Strafzettel der Welt". "(2) Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, dass kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird".

In Einbahnstraße entgegen der Fahrtrichtung geparkt: 15 Euro.

Tag elf im Camp: Honey kämpft als Känguru um Vergebung