Nordrhein-Westfalen: Mächtige Explosion zerstört Mehrfamilienhaus

Dortmund Explosion zerstört große Teile eines Wohnhauses

Startseite NRW Panorama Dortmund Explosion zerstört große Teile eines Wohnhauses

Dortmund. In einem Mehrfamilienhaus in Dortmund kam es am Freitagmorgen zu einer Explosion.

Ein Suchhund klettert durch die Trümmer.

Durch die Wucht der Explosion wurden das Dachgeschoss und die beiden oberen Stockwerke zerstört. Insgesamt waren weit mehr als 100 Kräfte im Einsatz.

Seit dem frühen Morgen läuft die Suche nach dem vermissten Bewohner des Hauses, das durch die Explosion stark beschädigt worden ist.

Der Mann ist Mieter in dem Haus.

Eine mächtige Explosion zerstört ein Mehrfamilienhaus in Dortmund. Die genaue Ursache der Detonation war zunächst unklar. Der Mann wurde bei der Explosion schwer verletzt. Verletzt wurde dabei offenbar niemand. Eine Frau werde vermisst, sagte ein Sprecher der Feuerwehr.

Bei der Suche nach der Frau setzten die Retter auch Spürhunde und eine Wärmebildkamera ein, aber ohne Erfolg. Zunächst müssen Spezialisten des Technischen Hilfswerks die Wände abstützen. Diese Arbeiten sollten bis in die Nacht dauern. Einige verschüttete Räume waren am Vormittag noch nicht durchsucht.

Zwei Zeugen stehen nach Angaben der Feuerwehr unter Schock. Das Paar wurde von der Druckwelle auf der Straße erfasst, es erlitt nach Angaben der Feuerwehr aber keine äußeren Verletzungen.

Infolge der Wucht der Explosion waren das Dachgeschoss und die beiden oberen Stockwerke zerstört worden. Zwischen den angrenzenden Wohnhäusern im Vorort Dortmund-Hörde klafft jetzt eine meterhohe Lücke. Das Erdgeschoss blieb weitgehend intakt.

Tonnen von Trümmerteilen flogen auf die Straße. Zahlreiche Trümmerteile haben die Gehwege und die Fahrbahn auf der Teutonenstraße übersät.

Hörde liegt im Dortmunder Süden und ist mit rund 23 000 Einwohnern einer der größten Vororte der Ruhrgebietsmetropole.

Sparkassen drehen an der Gebührenschraube