Polizei erschießt bewaffneten Mann in Herne

Polizei erschießt bewaffneten Mann in Herne. Polizei

Polizei

Polizisten haben in Herne einen Mann erschossen, der sie mit einem Messer bedroht haben soll.

Beide Polizisten, eine Frau und ein Mann, machten von der Schusswaffe Gebrauch. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft Bochum mitteilten, wurden die Beamten am Sonntagmorgen zu einem Wohnhaus gerufen, vor dem sich ein Mann auf einem Sperrmüllsofa sitzend mit einem Messer Verletzungen am eigenen Körper zufügte. Als der Mann aufgesprungen und mit dem Messer auf die Beamten zugelaufen sei, hätten diese nach mehreren Warnungen Schüsse abgegeben. Eine Rettungswagenbesatzung brachte ihn in ein Krankenhaus, wo er wenig später seinen schweren Verletzungen erlag. Eine Polizistin wurde leicht verletzt, möglicherweise durch einen Querschläger. Sie musste ambulant in einem Krankhaus behandelt werden. Der tote Mann aus Herne sollte am Sonntagnachmittag obduziert werden.

Aus Neutralitätsgründen hat das Polizeipräsidium Münster die weitere Ermittlungsarbeit übernommen.

Live-Blog: So läuft das Referendum in der Türkei