Pizarro in Bremen unschön abserviert

Der Vertrag von Claudio Pizarro in Bremen wird nicht verlängert

Bremens Nouri serviert Werder-Legende Pizarro ab

Claudio Pizarro trug insgesamt drei Mal das Trikot des SV Werder Bremen (1999-2001/2008-2012/2015-2017) und gewann mit den Grün-Weißen 2009 den DFB-Pokal.

"Wir haben viele verschiedene Aspekte in unsere Entscheidung einfließen lassen". Der ausgelaufene Vertrag des Torjägers wird demnach nicht verlängert: "Aufgrund der großen Konkurrenz im Angriff und der jungen Talente, deren Entwicklung wir nicht blockieren möchten, haben wir uns so entschieden", sagte Sportchef Frank Baumann. Diese Hängepartie wollte Werder seinem Idol aber anscheinend doch nicht zumuten.

Eigentlich stand die Entscheidung nämlich schon länger fest. Laut Baumann war der Peruaner vorgewarnt: "Wir hatten Claudio die Situation bereits Mitte Mai signalisiert". Der Verein, die Stadt und die Fans werden immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben. 190 Tore schoss Piza. Nach dem Auftakt gegen Hoffenheim, spielt Werder gegen Bayern München. Sein Treffer am 10. März beim 1:1 bei Bayer Leverkusen wird sein letztes Tor für Werder bleiben.

Neben Pizarro wurden auch der ehemalige Rapid-Spieler Thanos Petsos (26), Levent Aycicek (23), Lennart Thy (25) und Sambou Yatabaré (28) aus dem Profikader gestrichen.

Deutschland gewinnt den Confed Cup 2017