In Erinnerung an den ungekrönten Hitparaden-König Chris Roberts

Chris Roberts

Schlagerstar Chris Roberts starb mit 73 Jahren

Es war das Jahrzehnt, in dem Chris Roberts seine größten Erfolge hatte. Seine Songs, seine Filme verzauberten Millionen Menschen - und bescherten ihm Reichtum und große Popularität. Demnach starb Roberts nach einer schweren Krebserkrankung am Sonntag in einer Klinik in Berlin.

Er war Gast in der allerersten Hitparade des ZDF und danach "Hitparadenkönig".

Ein Grosser des deutschen Schlagers ist nicht mehr: Chris Roberts ist im Alter von 73 Jahren an den Folgen eines Krebsleidens gestorben. Bei Liedern wie "Hab ich Dir heute schon gesagt, dass ich Dich liebe", "Du kannst nicht immer 17 sein" oder "Ich bin verliebt in die Liebe" stimmten sie verträumt mit ein.

Der Interpret von Evergreens wie "Du kannst nicht immer 17 sein" oder "Die Maschen der Mädchen" ist bereits am vergangenen Wochenende verstorben, wie sein Management jetzt mitteilte: "Wir müssen Ihnen leider eine traurige Nachricht übermitteln: Schlagerlegende Chris Roberts ist vergangenes Wochenende nach schwerer Krankheit verstorben". In den Herzen der Schlagerfans wird er weiterleben - R.I.P.

Roberts wurde am 13. März 1944 als Christian Klusáček in München-Schwabing geboren.

"Er wurde mit Platin- und Gold-LPs, Bravo-Ottos, Goldenen Europas, Ehrenantennen, Löwen, Goldene Stimmgabeln ebenso wie mit Bambis ausgezeichnet, war auf mehr als 50 Titelblättern von Bravo bis Bunte vertreten und war der absolute Mädchenschwarm", erinnerte sein Management an die Glanzzeiten.

Zuletzt lebte Roberts in Nümbrecht in Nordrhein-Wetfalen.

"Ich habe mich zwar auch ohne Pass als Deutscher gefühlt, aber ich hatte kein Wahlrecht", sagte er damals.

Taxi fährt in Menschenmenge: Zehn Verletzte in Boston