Taxi fährt in Menschenmenge: Zehn Verletzte in Boston

Die Szenerie aus der Luft

Auto rast in Fußgängergruppe vor dem Flughafen in Boston - 9 Verletzte

Am Flughafen von Boston ist ein Taxi in eine Gruppe von Fußgängern gefahren.

Ein Taxichauffeur ist am Montag in der US-Stadt Boston in eine Gruppe von Kollegen gefahren und hat zehn von ihnen verletzt. Die Polizei spricht von einem Unfall. Es habe mindestens neun Verletzte gegeben, meldete unter anderem die Zeitung "Boston Globe" unter Berufung auf die Polizei in Massachusetts. Die Vernehmung des 56-Jährigen dauerte demnach noch an. Die Polizei habe ihn unmittelbar nach dem Zwischenfall vernehmen können, der sich am Montagmittag (Ortszeit) in der Nähe eines Taxi-Parkplatzes am Logan Airport ereignete.

Einsatzkräfte bringen einen der Verletzten zu einem Krankenwagen
Taxi fährt in Gruppe von Passanten

Polizeiberichten zufolge handelte es sich wahrscheinlich um einen Unfall: Ein Taxifahrer habe anscheinend die Bremse mit dem Gaspedal verwechselt und die Kontrolle über das Auto verloren. Laut einem Polizeisprecher deutete zunächst nichts auf einen Anschlag hin.

In Erinnerung an den ungekrönten Hitparaden-König Chris Roberts